Wissenswertes über  mich

 

Ich wurde im August 1968 geboren, bin Mutter von zwei phantastischen, erwachsenen Töchtern, stolze Oma und habe im Oktober 2018 meine Vital-Praxis eröffnet, die ich mit großer Leidenschaft und Begeisterung führe.

Die ersten drei Jahre habe ich bei meinen Großeltern gelebt, die alles für mich getan haben. Allerdings blieb die Beziehung zu meiner Mutter, die meiner Meinung nach schon im Mutterleib einen gehörigen Knacks abbekommen hatte, komplett auf der Strecke.

Zu meiner Kindheit und Jugend gehörten Einsamkeit, Traurigkeit, Schläge, Angst, Unverständnis, fehlendes Vertrauen und einiges mehr. All das zeigte sich bei mir in Form von absolutem Bravsein, Anpassung und nicht vorhandenem Selbstbewusstsein

=> ich war ein Traumkind, das nicht mal während der Pubertät Probleme machte.

Schließlich wollte ich geliebt werden und aufmüpfige Kinder liebt man nicht - so mein Glaubenssatz, der sich bis ins Erwachsenenalter hielt.

 

All diese negativen Gefühle und Erfahrungen hatte ich unterdrückt und sie so auch in meinen Zellen gespeichert.

Hatte ich geglaubt, dass das meine größte Herausforderung war und mein Leben nun wieder fröhlich vor sich hin plätschert, hatte ich mich getäuscht. Schwer getäuscht.

Die nächste Herausforderung kam in Form eines Mannes, der all das vereinte, das ich in meiner Kindheit so sehr vermisst und mir für mein Erwachsenenleben so sehr gewünscht hatte. Ich war happy, verliebt, auf Wolke 7... ca. zwei Monate lang und dann kam der Absturz vom Wölkchen.

Leider war es eine Mogelpackung und ich durfte lernen, dass die erste Phase der Verliebtheit uns wirklich alles mit der rosaroten Brille sehen lässt.

Es begannen die emotionalsten Jahre meines Lebens. Wir trennten uns, wir kamen wieder zusammen und das in schöner Regelmäßigkeit. Meine Freundin versuchte vergebens, mich zur Vernunft zu bringen - es war unmöglich, da mir hier mit aller Deutlichkeit meine Themen gezeigt wurden und ich blind war bzw. mir selbst etwas vorlog. Das ging so weit, dass unsere Freundschaft fast zerbrach.

Seine Themen erkannte ich erst lange, nachdem es zu spät war.

Während dieser Zeit ging ich wieder zu Aufstellungen, lernte die Ur-Matrix-Methode kennen und hatte den extremen Drang, diese Methode von der Pieke auf zu lernen. Nach jedem Seminar, in dem ich etwas auflösen konnte, ging es mir besser, sah ich klarer, wurde ich bewusster.

Der Plan, andere Menschen in solchen Situationen zu unterstützen, damit sie nicht wie ich länger als nötig leiden, war geboren.

 

Ich begann, immer mehr zu begreifen und zu heilen.

Ich heilte, er leider nicht und irgendwann zerbrach er daran - ziemlich genau zu einer Zeit, in der ich bei mir den Knoten lösen konnte. Der Schock saß tief, aber ich war auch irgendwie erleichtert, dass es vorbei war.

Auch hier frage ich mich hin und wieder, was wäre gewesen, wenn... Die Antwort werde ich in diesem Leben nicht mehr bekommen, aber diese Erfahrungen haben mich unglaublich reifen und bewusst werden lassen.

 

So etwas passiert mir mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr (was ist schon 100%ig sicher!?) und ich fühle hier meine Berufung, andere darin zu unterstützen, ungute Situationen, energieraubende Beziehungen, belastende körperliche und psychische Symptome hinter sich zu lassen bzw. heilen zu können.

Baden-Baden, Reiki, Energiearbeit, Geistiges Heilen, Chakren, Aura, Waldbaden

Ich machte brav mein Abitur, meine Ausbildung und zog so bald wie möglich daheim aus. Bald darauf lernte ich meinen zukünftigen Mann kennen, meine wundervollen Töchter kamen auf die Welt und ich hatte genau das, was ich mir als Kind immer erträumt hatte

=> eine Familie, Haus, Garten bzw. die drei Ks: Kinder, Küche, Kirche, denn sogar dort war ich einige Zeit engagiert

War ich glücklich? NEIN...

Mein jetztiger Ex-Mann zeigte mir meine Themen sowas von deutlich, aber ich erkannte sie nicht und trennte mich.

 

Heute frage ich mich hin und wieder, was geworden wäre, wenn ich sie erkannt und rechtzeitig bearbeitet hätte. Mir und meiner Familie wäre auf jeden Fall einiges erspart geblieben!

2013 wurde meine Tochter schwer krank.

Unser Glück war, dass uns die richtigen Menschen und Wege empfohlen wurden. Ich ging zu Aufstellungen, schleppte meine Tochter zu einer Geistheilerin, die mit Pendel und Energiearbeit half, mein Ex-Mann kam mit Quanten-Heilung um die Ecke, meine Tochter und ich nahmen eine Auszeit voneinander.

Während manche Kinder daran sterben, war die schlimmste Phase der Krankheit für uns mit diesen Methoden nach wenigen Monaten und ohne langjährige Therapien Geschichte.

Mein spiritueller Weg

Entspannung, Energiearbeit, Chakren

2013 lernte ich das erste Mal die Kraft und Macht der Energie bei verschiedenen Familien-Aufstellungen kennen und durfte so zur Heilung meiner Tochter beitragen.

Außerdem fanden plötzlich alle möglichen spirituellen Bücher den Weg zu mir. Hier wirkte ganz deutlich das Gesetz der Anziehung!

2014 - kurz nachdem ich mal wieder umgezogen war - kam ich durch ein Coaching-Programm und eine liebe Freundin zur Meditation, die ich bis heute sehr gerne praktiziere. Das Abtauchen in eine andere Welt oder nur das Stillsitzen und in sich versinken - das ist für mich Kraftquelle, Entspannung und Entschleunigung.

Durch einen Zufall (wobei ich der festen Überzeugung bin, dass alles zu einem kommt, wenn die Zeit reif ist), traf ich 2016 meine Reiki-Lehrerin, die mich zu ihren Meditations-Abenden einlud und mich auch zum Reiki führte.

 

Schon nach der ersten Reiki-Einweihung begann ich mich grundlegend zu ändern.

Ich bekam einen anderen Blickwinkel auf die Dinge, ich wurde entspannter, reflektierter, empathischer, mein Herz öffnete sich für die Natur, die Tiere, meine Mitmenschen und natürlich für mich selbst.

Nebenbei begann ich die Arbeit mit meinem Inneren Kind, denn hier gab es eine Unmenge zu tun. Ich hatte keinerlei Urvertrauen, mein Selbstbewusstsein und meine Selbstsicherheit glänzten durch komplette Abwesenheit, was ich jedoch geschickt zu verbergen wusste.

2017 lernte ich durch Selbsterfahrung die Ur-Matrix-Methode kennen und war so begeistert, was man in kürzester Zeit damit bewirken kann, dass ich es unbedingt lernen wollte.

Es ist für mich das effektivste Mittel, Blockaden, Glaubenssätze, Verstrickungen und ähnliches lösen zu können. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Ich verbrachte viele Wochenenden mit meiner Heiler-Ausbildung, lernte die Ur-Matrix-Methode, das energetische Aufrichten der Wirbelsäule und machte die Ausbildung zum psychologisch-medialen Ausbildungsleiter sowie zur Vital-Therapeutin.

Es folgten weitere Seminare und Ausbildungen, z.B. zur Kursleiterin für Waldbaden und  Entspannungstrainerin, und ich habe nun ein breit gefächertes Portfolio, um dich auf deinem Weg in die Heilung und zu einem ausgeglichenen und erfüllten Leben zu begleiten und zu unterstützen.

Meine Vision

Meine ganzen Ausbildungen haben mich selbst in meiner Entwicklung weiter gebracht. Vieles sehe ich mit anderen Augen, ich habe die Opferrolle verlassen und übernehme die Verantwortung für mein Handeln.

Ich bin gelassener, achtsamer, naturverbundener und lasse mich vom Kollektiv weder beeinflussen noch mitreißen.

Ein tiefes Vertrauen, dass alles gut ist, so wie es ist, trägt zu meinem Inneren Frieden bei.

Meine Vision ist es, dich genau dorthin zu begleiten, damit aus der Welt ein friedlicherer, harmonischerer Ort wird.

Körperliche Beschwerden sind meist ein Hinweis, dass in der Seele und im Geist etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Dieses Ungleichgewicht kann schon auffallen, wenn du dein Leben genau betrachtest.

Was wiederholt sich immer wieder in deinem Leben und raubt dir die Energie?

Du besuchst meine Seite, hast bis hierher gelesen und ich bin überzeugt davon, dass du aus einem ganz bestimmten Grund hierher geführt wurdest.

Mit was kannst du dich identifizieren?

Willst du dein seelisches und körperliches Wohlbefinden steigern und somit zu mehr Innerem Frieden finden?

Hierzu gehören z.B.

 

  • Entspannung und innere Ruhe wieder finden

  • dich nicht in emotionalen, negativen Zuständen verlieren

  • Trauer besser verarbeiten

  • Denk- und Verhaltensmustern bewusst werden und somit     die Möglichkeit bekommen, diese zu ändern

  • Suchst du für bereits diagnostizierte Erkrankungen und/oder körperliche Beschwerden Erleichterung und Unterstützung zur Heilung?

  • Bemerkst du ungute Situationen in deinem Leben, die immer wiederkehren oder sich immer irgendwie ähneln, z.B. immer die gleichen Beziehungskonflikte, Existenzängste, Desorientierung im Leben, Überlastung im Beruf und im Privaten?

  • Merkst du, dass du in Lebensbereichen feststeckst und möchtest diese Blockaden und Muster lösen?

Lass uns gerne einmal darüber reden. Ich kann dich bei der notwendigen Veränderung in deinem Leben unterstützen.

 
 
 

Meine Geschichte

 

Was macht eine Vital-Therapeutin?

Vitaltherapeutin, Entspannung, Reiki, Chakren, Waldbaden

Das Berufsbild Vital-Therapeut(-in) zählt zu den freien Gesundheitsberufen. Die Ausrichtung liegt somit im nicht-medizinischen Bereich. Die Anwender der freien Gesundheitsberufe unterstützen den ganzen Menschen und stärken Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden. Im Vordergrund stehen die Gesundheitsvorsorge und das Vermitteln einer stabilen Lebensgrundlage. Es geht um die Stärkung des ganzen Menschen und seines Wohlbefindens. Dies kann auch bei bereits bestehenden Erkrankungen eine wertvolle Unterstützung sein, auch um zu lernen, was man selbst für eine stabile Gesundheit tun kann.

Heutzutage wird viel von Gesundheitsvorsorge gesprochen. Diese beschränkt sich jedoch häufig auf die Früherkennung von Krankheiten. Das Wissen um den Erhalt von Gesundheit und Arbeitskraft sowie die aktive Unterstützung dabei, sind nicht Teil des (schul-)medizinischen Systems. Hierfür sind unter anderem die freien Gesundheitsberufe zuständig.

Die verwendeten Methoden gehören somit im Wesentlichen zu den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Wellness, Entspannung, Persönlichkeitsentwicklung sowie psychologische und spirituelle Beratung.

Sie finden hier Begleitung bei den unterschiedlichsten Herausforderungen Ihres Lebens und erhalten konkrete Hilfestellung für mehr Vitalität sowie körperliches und seelisches Wohlbefinden.  Außerdem bekommen Sie Unterstützung, um Ihr Leben aktiv und selbstverantwortlich zu gestalten.
Quelle:https://secret-wiki.de/wiki/Vital-Therapeut_nach_Stefan_Bratzel

 

Eine Vital-Therapeutin erstellt keine Diagnosen und behandelt keine Krankheiten, unterstützt Sie aber bei der Gesundheitsvorsorge und forscht mit Ihnen gemeinsam nach dem seelischen Auslöser für eine Erkrankung. Der Körper ist der Spiegel der Seele. Ist die seelische Ursache gefunden, kann mithilfe einer energetischen Anwendung der Konflikt aufgelöst werden. Die Energie fließt wieder.

 

Meine wichtigsten Qualifikationen

  • Vital-Therapeutin®​

  • Ur-Matrix®-Methode 

  • Psychologisch-mediale Aufstellungsleiterin​

  • Energetisches Aufrichten der Wirbelsäule
     

  • Zertifizierte Kursleiterin Waldbaden / Shinrin Yoku

  • Entspannungstrainerin im Fernstudium

  • Meditationsleiterin

  • Elise-Mila-Heilerin (EL´ACHAI – Frieden & Freiheit e.V.)

  • Reiki 1. bis 3. Grad / Meister-Grad und 4. Grad / Herz-Chakra 

  • Tier-Kommunikation 

  • Palliativ-Begleiterin (Ambulanter HospizDienst Baden-Baden seit 2016)  

Energiearbeit im Sinne des geistigen Heilens nach Az: 113vR784/03

Autogenes Training, Baden-Baden, Entspannung, Chakren, Reiki, Waldbaden,